lebendige Kommunikation

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Literatur




Standardwerk Gewaltfreie Kommunikation von Marshall Rosenberg, Junfermann Verlag

Die Gewaltfreie Kommunikation ist die verlorene Sprache der Menschheit, die Sprache eines Volkes, das rücksichtsvoll miteinander umgeht und die Sehnsucht hat, in Balance mit sich selbst und anderen zu leben. Mit Geschichten, Erlebnissen und beispielhaften Gesprächen macht Marshall Rosenberg in seinem Buch alltägliche Lösungen für komplexe Kommunikationsprobleme anschaulich.








Trainingsbuch für Gewaltfreie Kommunikation, Ingrid Holler, Junfermann Verlag
Ein Buch aus der Praxis für die Praxis, das mit humorvollen Beispielen die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg für den ganz normalen Alltag brauchbar macht.
Ingrid Holler machte sich nach ihrer Arbeit als Studienrätin an einem Gymnasium als Suggestopädie- und Kommunikationstrainerin selbständig und arbeitete auf diesem Gebiet mehr als zehn Jahre in der Industrie. 1997 lernte sie die Arbeit von Marshall Rosenberg kennen und begeisterte sich dafür. Sie bildete sich zum Certified Trainer von Marshall Rosenbergs Center for Nonviolent Communication (USA) aus und übersetzte sein Buch. Sie gibt Einführungs- und Ausbildungsseminare in Gewaltfreier Kommunikation und arbeitet mit den Methoden der GFK als Konflikt-Mediatorin und Coach. Mitbegründerin und Vorsitzende vom Netzwerk Gewaltfreie Kommunikation e.V., das Marshall Rosenberg regelmäßig nach München einlädt.






"Ich höre was, was du nicht sagst". GFK in Beziehungen, Susann Pasztor/Klaus Dieter Gens,Junfermann Verlag
Dieses Buch ist eine Einladung an Paare, mit Gewaltfreier Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg ihre Liebesbeziehung so lebendig zu erhalten wie am ersten Tag - und damit eine tragfähige Basis für die gemeinsame Zukunft zu schaffen.






Konflikte lösen durch Gewaltfreie Kommunikation. Ein Gespräch mit Gabriele Seils und Marshall Rosenberg, Herder Verlag

Da ich selbst Seminare in Gewaltfreier Kommunikation gebe, bin ich bestimmt etwas "befangen", trotzdem: Dieses Buch übertrifft meine Hoffnungen, was man zu dem Thema nach Marshalls Einführungsbuch noch schreiben könnte. Das Interview vermittelt vor allem den Geist der Gewaltfreien Kommunikation und macht klar, dass es nicht um eine weitere "Kommunikationstechnik", sondern um die Entwicklung einer empathischen und (moralisch) wertungsfreien Haltung geht - mit sich (zuerst und vor allem!) und dann mit anderen Menschen. Besonders gefallen haben mir die lebendige Art des Interviews, die vielen praktischen Beispiele von Marshalls "Erfolgen" (und Schwierigkeiten!) und die umfassende Sicht Marshalls zum Thema "Gewaltfreier Sozialer Wandel". Ich habe das Buch mit Begeisterung bereits mehrmals gelesen und wünsche ihm weite Verbreitung!
Markus Sikor






Erziehung, die das Leben bereichert. Gewaltfreie Kommunikation im Schulalltag. Marshall Rosenberg, Junfermann Verlag
In diesem Buch erklärt Marshall B. Rosenberg, wie Interesse und Leistungsfähigkeit gefördert, eine sichere und unterstützende Lernatmosphäre geschaffen, emotionale Intelligenz, Respekt und Mitgefühl gestärkt, Konflikte gelöst und Gewalttätigkeit verhindert oder entschärft werden können.
Wenn Schüler gerne lernen und Lehrer gerne lehren... Um dieses Ziel zu erreichen, ist ein neuer Erziehungsansatz nötig, der allen Mitgliedern einer lernenden Gemeinschaft dient. Marshall B. Rosenberg beschreibt in seinem Buch, wie diese Vision realisiert werden kann. Der von ihm dargestellte Erziehungsansatz basiert auf Beziehungen zwischen Schülern, Lehrern, Verwaltungsmitarbeitern und Eltern, die von gegenseitigem Respekt geprägt sind. Es geht darum, neuartige und effektive Arten des Kontakts und des Miteinanders zu entwickeln, weil nur so außergewöhnliche Schulen entstehen können, die den Bedürfnissen aller Beteiligten gerecht werden.

"Dieses Buch gibt Lehrern ein erprobtes Verfahren an die Hand und zeigt ihnen, wie sie eine Lernatmosphäre schaffen können, in der ihre Schüler sich wirklich entwickeln können. Ich empfehle es nachdrücklich." - Thomas Gordon





Enlich Ich sein, Thomas d'Ansembourg, Herder Verlag

Warum machen wir jeden Tag tausend Dinge, die wir gar nicht machen wollen? Dabei wissen wir selbst: Wer es immer allen recht machen will, wird nur ungl?cklicher. Thomas d'Ansembourgs Buch hilft, endlich aufzuwachen und aus diesem Teufelskreis auszubrechen. Es ist f?r uns und f?r unsere Partner, Freunde und Familie besser, wenn wir ehrlich sagen, was wir wollen. Der Autor zeigt, wie das geht - Schritt f?r Schritt, mit vielen Beispielen. Humorvoll, klar und warmherzig.




Hör auf zu träumen, fang an zu Leben, Thomas d'Ansembourg, Herder Verlag
"Ich bin unfähig, glücklich zu sein", "Man muss mit dem zufrieden sein, was man hat", "Mehr habe ich auch nicht verdient", "Wenn ich nur mehr Geld, einen Partner, einen anderen Job hätte " - im Laufe unseres Lebens gewinnen wir Überzeugungen, die uns davon abhalten, die Möglichkeiten unseres Lebens auszuschöpfen und wirklich glücklich zu werden. Thomas d'Ansembourg schildert in diesem Buch, wie aus diese Überzeugungen entstehen, wie sie funktionieren und unser Denken und Handeln beeinflussen. Und er zeigt anhand von konkreten Beispielen, wie wir uns dieser Blockaden bewusst werden und sie mit Hilfe der Gewaltfreien Kommunikation überwinden können.





Sei nicht nett, sei echt, Kelly Bryson, Junfermann Verlag
In diesem Buch finden Sie eine der wirksamsten Techniken zur Erhaltung von Liebe und Harmonie in Beziehungen, die jemals formuliert wurden. Der Autor hat mit ihrer Hilfe sowohl in Krisengebieten (z.B. Nordirland, Naher Osten, Bosnien) zwischen verfeindeten Gruppen vermittelt, als auch Kämpfe zwischen Eltern um das Sorgerecht zu einem friedlichen Abschluß bringen können. Sie lernen die Grundlagen und den Geist der Gewaltfreien Kommunikation kennen, mit deren Hilfe Sie die Erbkrankheit des Nettseins kurieren können. Das Buch geleitet Sie auf eine Reise, die Sie von einem Dasein als depressiver Fußabtreter oder aggressiver Tyrann zum erfolgreichen und bewußten Vertreter Ihres eigenen Standpunktes führt.






Gewaltfreie Kommunikation - das 13 Wochen Übungsprogramm, Lucy Leu, Junfermann Verlag
Dieses Übungsbuch bietet Unterrichtsmaterial für einen 13-wöchigen Lehrgang in Gewaltfreier Kommunikation. Es orientiert sich an Marshall B. Rosenbergs Grundlagenwerk "Gewaltfreie Kommunikation". Gewaltfreie Kommunikation (GFK) zu erlernen ist der Erfahrung vergleichbar, wenn wir eine Fremdsprache lernen wollen. Wir müssen zunächst gewisse Grundkonzepte begreifen - sozusagen die Grammatik erlernen. Erst dann können wir anfangen, auf dieser soliden Grundlage mit der Sprache umzugehen. Glücklicherweise kann Gewaltfreie Kommunikation, im Unterschied zu einer Fremdsprache, an jedem Ort und mit jeder Person angewendet werden. Wir brauchen kein Gegenüber, das GFK beherrscht: Wir können üben, wenn wir einen Scheck auf der Bank einlösen, wenn wieder mal ein Telefonwerber uns beim Mittagessen stört, wenn wir Wahlkampfreden am Fernsehschirm verfolgen, wenn ein Polizist unser Auto anhält ... Wir können mit unseren Eltern und Kindern üben, mit Mitarbeitern, Vorgesetzten, Freunden, Geliebten, Frem den, sogar mit unseren Feinden und, was vielleicht am wichtigsten ist, mit uns selbst.






Mach doch...was du willst - Gewaltfreie Kommunikation am Arbeitsplatz, Susann Pasztor, Klaus Dieter Gens, Junfermann Verlag
Etwa 70.000 Stunden unseres Lebens verbringen wir an unserem Arbeitsplatz. Und auch hier spielen Gefühle und Bedürfnisse eine zentrale Rolle - nur sind es nicht immer die, die ausgesprochen, gelebt und erfüllt werden ...
Mit Humor und Einfühlung begleitet das Autorenduo die Belegschaft einer kleinen Agentur in ihrem Arbeitsalltag. Ob Teambesprechung, Kaffeepause oder vis à vis am Schreibtisch - immer wieder gibt es Gelegenheiten, klassische Dialoge und Konflikte aufzugreifen und sie mit Hilfe der Gewaltfreien Kommunikation in lebendige, menschliche Begegnungen zu verwandeln. Dabei wird deutlich, daß es nicht nur um zufriedene Mitarbeiter geht, sondern auch um effektive Kooperation, klare und eindeutige Kommunikation, Beziehungstransparenz und Teamfähigkeit - jene Faktoren also, die ein Unternehmen erst erfolgreich machen.


....mehr Literatur finden sie unter www.conexbooks.de
oder bei Junfermann.de

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü